Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.272 mal aufgerufen
 Umfragen aller Art
LUKAS Offline

Admin


Beiträge: 2.028

28.03.2012 18:47
Kurze Hosen NUR bei jungen Männern?! Thread geschlossen

Mir ist aufgefallen, dass die jenigen die jetzt schon im März kurze Hosen tragen, fast alles junge Männer sind!
Mädels habe ich bis jetzt nur SEHR wenige gesehen, ebenso wie ältere Erwachsene.

Woran liegt denn das?
Vielleicht weil es für Mädels kaum Shorts in Bermuda-Länge gibt und für Hotpants ist es noch zu kalt?
Und warum tragen ältere Erwachsene kaum kurze Hosen?

Peter Pan Offline



Beiträge: 913

28.03.2012 21:25
#2 RE: Kurze Hosen NUR bei jungen Männern?! Thread geschlossen

Dies ist mir schon seit längerem aufgefallen!

Ueber die Gründe kann Mann nur raten!

Vielleicht liegt es an der allgemeinen ungezwungenen Einstellung der heutigen (männlichen) Jugend zu seinem eigenen Körper?
Vor allem jüngere Männer lieben einen lässigen Stil und dazu gehören sicherlich auch kurze Hosen!

Schliesslich sind Shorts auch ungemein praktisch und daher immer beliebter! Mit seinen nackigen Beinen bei morgendlichen Temperaturen von knapp 5 Grad oder noch weniger kann ein junger Mann den "harten Kerl" hervoragend markieren!

Wenn dazu noch die Beine gut proportioniert sind, sieht Mann auch sportlich aus und erweckt damit einen tollen Eindruck beim anderen Geschlecht!

Aber wie gesagt - dies sind alles blosse Vermutungen - für den genauen Grund müsste man unter den Jungs eine Umfrage starten!

LUKAS Offline

Admin


Beiträge: 2.028

28.03.2012 21:37
#3 RE: Kurze Hosen NUR bei jungen Männern?! Thread geschlossen

Zitat
Aber wie gesagt - dies sind alles blosse Vermutungen - für den genauen Grund müsste man unter den Jungs eine Umfrage starten!


Unter den Mädels aber auch! Also warum sie keine kurzen Hosen tragen...
Könnte natürlich daran liegen, dass es morgens noch sehr frisch ist und erst gegen Mittag richtig warm wird.

Michael aus Zofingen Offline



Beiträge: 273

29.03.2012 05:47
#4 RE: Kurze Hosen NUR bei jungen Männern?! Thread geschlossen

Hallo Lukas,

in der Tat sind Frauen kälteempfindlicher als Männer. Daher sieht man bei +5°C im März Frauen in kurzen Hosen nur dann, wenn sie gleichzeitig Nylons tragen. Junge Männer sieht man in der Jahreszeit zwar nicht in richtig kurzen Hosen, wohl aber in knielangen. Vor ca. 10 Jahren war das noch nicht der Fall. Es kann durchaus angehen, daß sie den "harten Kerl" gegenüber jungen Frauen markieren wollen, denn die Zeit, daß man gegenüber Frauen mit einem eigenen Auto imponieren kann, sind vorbei.
Vermutlich hängt es auch mit der Änderung in der Kindermode zusammen. Während noch vor 40 Jahren Kinder von Mai bis September fast immer kurze Kleidung trugen, ist es heute nichts außergewöhnliches, daß dieselben Kinder an aufeinanderfolgenden Sommertagen bei gleicher Witterung (und keinem total unterschiedlichen Anlaß) mal kurz, mal lang tragen. Und tendenziell neigen Eltern heute mehr dazu, ihre Kinder dicker zu verpacken als früher.

Somit ist für junge Männer gerade im März das Tragen von unlangen Hosen besonders wichtig. Während dieser Zeit verpacken die Eltern die Kinder noch in lange Kleidung. Somit können die jungen Männer demonstrieren: Wir sind keine Kinder mehr, wir lassen uns von den spießigen Eltern die Mode nicht mehr aufoktroieren!

Warum machen ältere Männer so etwas nicht mehr? Sie brauchen sich nicht gegenüber Frauen profilieren. Meistens haben sie selber eine, und vielleicht bestimmt sie zum Teil selber mit, was ihr Männchen zu tragen hat. Oder der Beruf spielt eine Rolle. Manch ein Bankangestellter traut sich auch nicht in der Freizeit in kurzen Hosen auf die Straße, aus Angst, es könnte seiner Karriere schaden. Und wenn schon in kurzen Hosen, dann nur zu Jahreszeiten, wenn andere es auch tun, nicht als erster im Frühling und als letzer im Herbst. Manchmal habe ich den Eindruck, als ob es junge Leute sogar stört, wenn ältere Leute kurze Hosen tragen, genauso wie es junge Frauen stört, wenn 80-jährige Frauen ein Piercing tragen.

Ich selber zähle mit 56 sicher nicht mehr zu den Leuten, die Du mit "den jungen Männern" gemeint hast. Trotzdem trage ich kurze Hosen in der Freizeit, und das sogar bei noch tieferen Temperaturen als "die jungen". Und sogar "richtige" kurze Hosen. Und unabhängig davon, ob andere Personen in der Nähe sind oder nicht. Da ich alleinstehend bin, befiehtl mir auch kein Lebenspartner, was ich zu tragen habe. Und seit 23 Jahren arbeite ich im selben Unternehmen, dann wird man mich wohl nicht mehr wegen Tragen von kurzen Hosen in der Freizeit rausschmeißen. Und wenn schon, dann ist meine finanzielle Situation so, daß ich auch nicht verhungern würde, wenn ich keinen Job mehr bekomme.

Schöne Grüße
Michael aus Zofingen

LUKAS Offline

Admin


Beiträge: 2.028

29.03.2012 19:05
#5 RE: Kurze Hosen NUR bei jungen Männern?! Thread geschlossen

Ja Michael. So wird es wohl sein.

Zitat
Junge Männer sieht man in der Jahreszeit zwar nicht in richtig kurzen Hosen, wohl aber in knielangen. Vor ca. 10 Jahren war das noch nicht der Fall. Es kann durchaus angehen, daß sie den "harten Kerl" gegenüber jungen Frauen markieren wollen, denn die Zeit, daß man gegenüber Frauen mit einem eigenen Auto imponieren kann, sind vorbei.



Wie war es denn vor 10 Jahren der Fall?
Trugen da junge Männer lange Hosen oder Hotpants?

Und warum sind die Zeiten wegen eigenem Auto vorbei?

Michael aus Zofingen Offline



Beiträge: 273

30.03.2012 06:04
#6 RE: Kurze Hosen NUR bei jungen Männern?! Thread geschlossen

Zitat von LUKAS

Wie war es denn vor 10 Jahren der Fall?
Trugen da junge Männer lange Hosen oder Hotpants?

Und warum sind die Zeiten wegen eigenem Auto vorbei?



Hallo Lukas,

vor ca. 10 Jahren trugen junge Männer öfters lange Hosen als heute, das Tragen von kurzen Hosen (kürzer als Bermudas, länger auf Hotpants) beschränkte sich auf wärmere Jahreszeiten (also auf Zeiten, wenn auch deutlich ältere Männer sich in kurzen Hosen in der Freizeit auf die Straße trauten.

Die Sache mit dem Auto bezog sich nicht auf 10 Jahre vor heute, das liegt wesentlich länger zurück. Ganz zu Anfang des Automobils war es ein Privileg der steinreichen Leute, ein solches zu besitzen (und sich in dem von einem Chauffeur kutschieren zu lassen, wobei sich der unterbezahlte Chauffeur als der King unter den Bediensteten des "Herrn Steinreich" fühlte). Auch manch ein Onkel Doktor ließ sich auf Krankenbesuche fahren, zum selber Auto fahren war er sich zu schade. Dann kamen die Zeiten, daß der Onkel Doktor selber Auto fuhr, und manch ein Prolet konnte sich auch schon ein Auto leisten (oder leitstete sich zumindest eins), um damit vor seinen Kollegen anzugeben. Danach lernten auch immer mehr Frauen Auto fahren, und junge Leute konnten gegenüber gleichaltrigen damit angeben, wenn sie einen Führerschein hatten, andere noch nicht. Dann kamen Zeiten, wenn junge Männer mit ihrem ersten Geld sich eine eigene Karre leisten können, gegenüber anderen Männern, und gegenüber jungen Frauen. Und heute ist es kein Unterschied mehr für junge Männer und Frauen, einen Führerschein zu erwerben bzw. ein 4rad, da gibt es andere "Werte" zum Imponieren.

Mit Autos stehe ich irgendwie auf Kriegsfuß. Als ich 18 war, wollte auch ich einen Führerschein machen wie meine Kollegen auf dem Gymnasium in Pinneberg. Ich schaffte den Führerschein nicht, beim ersten Mal fiel ich durch die theoretische Prüfung, beim 2. Mal überfuhr ich beim Wechsel auf die Linksabbiegespur eine durchgezogene Linie, beim 3. Mal wurde ich vo der Sonne geblendet und hatte beim Linksabbiegen eine Ampel falsch interpretiert. Mehr Prüfungen wären nicht möglich gewesen ohne eine Untersuchung irgendeines Gutachters. Da mein Sackgeld wegen deer vielen Fahrstunden aufgebraucht war, verzichtete ich darauf und beschloß, nie mehr was mit Autos zu tun zu haben. Meine Mutter behauptete, daß ich mich erst danach zum "wilden Fahrradfahrer" entwickelt hatte, als ob ich zeigen wollte, daß man auch ohne Führerschein und Auto schnell voran kommt.

Mein Vorhaben zog ich konsequent durch. Erst ca. 12 Jahre später beschloß ich, wieder Fahrstunden zu nehmen. Der Grund: Ich hatte mittlerweile meinen Doktortitel in der Tasche, erhielt bei Bewerbungen und nach Vorstellungsgesprächen (in langen Hosen und mit Krawatte) immer Absagen, und Unikollegen meinten, es läge daran, daß ich keinen Führerschein hatte (nach manchen Bewerbungen wurde mir ein Formular zugeschickt, das ich ausfüllen mußte, bei manchen war auch gefragt, welchen Führerschein und welche Klasse man besitzt, bei persönlichen Gesprächen wurde ich gefragt, warum ich mit der Bahn angereist bin). Die Sache mit dem Gutachten war offensichtlich verjährt, oder lag es daran, daß ich diesmal die Fahrstunden in Oldenburg (Land Niedersachen), wo ich einen temporären Assistentenjob an der Uni hatte, nahm und nicht mehr in Pinneberg (Schleswig-Holstein)? Ich brauchte zwar etliche Fahrstunden, schaffte die Führerscheinprüfung aber ohne Ehrenrunde. Die ersten Fahrstunden (im Sommer) unternahm ich in kurzen Hosen (in Kombination mit Sandalen mit Fersenriemen und Sokken), der Fahrlehrer hat nichts gesagt. Als es kälter wurde, trug ich aber lange Hosen (wobei ich bei Fahrstunden nicht eher auf lange Hosen wechselte als sonst), ebenso bei meiner Fahrprüfung.

Darf ein Fahrprüfer bei Fahrprüfungen (oder ein Fahrlehrer bei Fahrstunden) eigentlich darauf bestehen, daß man lange Hosen trägt?

Nachdem ich den Führerschein in der Tasche hatte, wollte ich mir auch noch ein 4rad besorgen. Das unterblieb, da ich einen Arbeitsplatz in Zofingen fand, meine erste Wohnung lag in der Altstadt, mein Arbeitsplatz 300 Meter davon entfernt, und der Bahnhof genau dazwischen.

Schöne Grüße
Michael aus Zofingen

LUKAS Offline

Admin


Beiträge: 2.028

30.03.2012 07:55
#7 RE: Kurze Hosen NUR bei jungen Männern?! Thread geschlossen

Hallo Michael,

mich wundert das jetzt etwas.
Was hat denn der Führerschein mit dem Job zutun?
Besonders kurios fand ich die Frage, warum Du mit der Bahn angereist kamst.
Oder hast Du Dich als Auslieferer beworben? :-)

Ich habe auch keinen Führerschein.
Wozu auch? Wozu hat man denn Bus, Bahn, Schiff und Flugzeug erfunden?
Wenn ein Auto so unabdingbar wäre, hätte man sich die o.g. Verkehrsmittel ja sparen können.
Ich sehe in einem Auto einfach keinen Sinn.
Kostet nur Geld, verpestet die Umwelt u.s.w.

Lampi Offline




Beiträge: 155

05.04.2012 19:18
#8 RE: Kurze Hosen NUR bei jungen Männern?! Thread geschlossen

Selbst heute, ausgesprochenes Dreckwetter, sind mir in Dornbirn (.at) einige ca. 20-Jährige in den heute leider üblichen hosenrockähnlichen Shorts begegnet. Ich würde jetzt nicht sagen, dass die besonders "schöne" Beine gehabt hätten.

Ich wollte heute schon allein wg. des Wetters nicht in kurz herumlaufen.

Beste Grüße vom Lamл[tm] - Nur echt mit dem Pi

Peter Pan Offline



Beiträge: 913

06.04.2012 07:46
#9 RE: Kurze Hosen NUR bei jungen Männern?! Thread geschlossen

Diese Ostern sind wettermässig absolute Sch........

Ausser man wagt eine mehrstündige Staufahrt in den Tessin um dort überall Schlange anzustehen!

Kurze Hosen - dass ich nicht lache oder heule!

LUKAS Offline

Admin


Beiträge: 2.028

06.04.2012 09:14
#10 RE: Kurze Hosen NUR bei jungen Männern?! Thread geschlossen

Zitat von Peter Pan
Diese Ostern sind wettermässig absolute Sch........

Ausser man wagt eine mehrstündige Staufahrt in den Tessin um dort überall Schlange anzustehen!

Kurze Hosen - dass ich nicht lache oder heule!



Ab Dienstag soll es aber wieder besser werden!! 20 Grad und Sonne PUR

Ob ich Ostern mit kurzer Hose rumlaufen werde, weiß ich noch nicht.
Lust hätte ich schon. Aber nur, wenn es nicht all zu naßkalt wird.

Henning Offline



Beiträge: 654

06.04.2012 15:05
#11 RE: Kurze Hosen NUR bei jungen Männern?! Thread geschlossen

Ich habe mich Ostersonnabend zum Joggen verabredet.

Garantiert mit kurzen Hosen.
Diese entsetzlichen langen Tights kann ich nicht verkraften.

LUKAS Offline

Admin


Beiträge: 2.028

06.04.2012 15:31
#12 RE: Kurze Hosen NUR bei jungen Männern?! Thread geschlossen

In Norddeutschland ist es ja am Ostersamstag Tradition, dass man ein Osterfeuer veranstaltet bzw. so eines besucht.
Geht Ihr/ Du Henning da mit kurzer Hose hin?
Ich würde schon. Begründung: Das Feuer ist ja schön warm.

Henning Offline



Beiträge: 654

06.04.2012 21:50
#13 RE: Kurze Hosen NUR bei jungen Männern?! Thread geschlossen

Du überschätzt mich, Lukas.
Nachts soll es frieren.
Erst ab Dienstag geht's wieder bergauf.
Wenn Ostern vorbei ist...

LUKAS Offline

Admin


Beiträge: 2.028

07.04.2012 05:34
#14 RE: Kurze Hosen NUR bei jungen Männern?! Thread geschlossen

ach, das schaffst Du schon mit ner kurzen Hose:-)

Michael aus Zofingen Offline



Beiträge: 273

07.04.2012 13:31
#15 RE: Kurze Hosen NUR bei jungen Männern?! Thread geschlossen

Zitat von Peter Pan
Diese Ostern sind wettermässig absolute Sch........

Ausser man wagt eine mehrstündige Staufahrt in den Tessin um dort überall Schlange anzustehen!

Kurze Hosen - dass ich nicht lache oder heule!




Absolute Sch........ war das Osterwetter bisher zwar nicht, trotzdem finde auch ich das trübe Wetter ...

Aber auf kurze Hosen (und Nichtschuhe) konnte ich bisher verzichten, und ich werde es auch weiter tun.

Heute beim Einkaufen in der Migros stauten sich die Einkaufswagen wie die 4räder vor dem Gotthard-Nordportal. Ich war der einzige im Laden in "richtigen" kurzen Hosen, lediglich ein Knabe trug 7/8-Hosen in Kombination mit langärmeligem Wollpullover, fetten Turnschuhen und Sokkenlosigkeitvortäuschsokken. Eine ca. 30jährige Frau war auch nicht ganz alltäglich behost. Sie trug eine blaue Jeans, die sie bis zur Mitte des Unterschenkels aufgekrempelt hatte und darunter eine schwarze 7/8-Leggings, so daß ein etwa 3 Zentimeter breiter Streifen blutter Haut zwischen Hosensum und Sokkenoberkante schutzlos der Witterung ausgesetzt war. Ferner trug eine Frau im Laden Sandalen ohne Sokken (aber lange Hosen). Heute Nachmittag muß ich noch einmal zum Einkaufen fahren, diesmal zu Denner.

Gestern unternahm ich noch eine kurze Velotour Zofingen, Aarburg, Fulenbach, Aarwangen, Langenthal, Roggwil, Murgenthal, Aarburg, Zofingen. Ich war lediglich mit Träger-T-Shirt und kurzer Hose bekleidet. Ein paar Jogger und Velofahrer trugen ebenfalls kurze Hosen, meistens aber langärmelige Oberbekleidung. In Schwarzhäusern spielten zwei Kinder vor dem Haus, beide sokkenlos in Crocs, der Knabe in kurzen, das Meitli in langen Hosen. In Aarwangen fuhr ein kleines Mädchen Velo, und zwar mit Helm, langen Hosen sowie in Filzfinken (ohne Sokken). Wo ich auch fuhr, zeigten manche Kinder mit dem blutten oder behandschuhten Finger auf mich und riefen: "Guck mal, da!" Manchmal hab ich den Eindruck, als ob Menschen mehr in der Übergangsjahreszeit auf vergleicdhsweise leichte Kleidung reagieren als im Winter.

Schöne Ostergrüße
Michael aus Zofingen

Henning Offline



Beiträge: 654

07.04.2012 16:27
#16 RE: Kurze Hosen NUR bei jungen Männern?! Thread geschlossen

Ich komme gerade vom Laufen zurück.
Am letzten Mittwoch war ich der Einzige in kurzen Hosen.
Obwohl es heute sogar noch kälter ist, hatte die Hälfte auch kurze Hosen an.
Das gute Beispiel...

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz